Show Less
Restricted access

Referenzkurse

Anwendungsgebiete, Ermittlungsmethoden, Beurteilungskriterien am Beispiel des Devisenmarktes

Series:

Antje Wendler

Wenn es um die Währungsumrechnung bei Kreditkartentransaktionen, die Bewertung von Fremdwährungsbeständen oder Berichte über Devisenmarktentwicklungen geht, ist häufig von dem Devisenkurs des Tages die Rede. Jedoch werden im Interbankenhandel täglich viele verschiedene Kurse für ein Währungspaar genannt, so daß sich sofort die Frage stellt: Welcher Kurs ist gemeint? Welchen Anforderungen sollte er genügen, und wie sollte er ermittelt werden? Da diese Fragen nicht unabhängig von der geplanten Verwendung des Kurses beantwortet werden können, werden in der Arbeit unter Bezugnahme auf Erkenntnisse der Informations- und Institutionenökonomik zunächst die Funktionen von (Devisen-)Referenzkursen hergeleitet und ihre Verwendungsgebiete analysiert. Anhand von Kriterien, die aus den Referenzkursfunktionen entwickelt werden, wird schließlich eine Beurteilung von Referenzkursverfahren durchgeführt.
Aus dem Inhalt: Ökonomische Bedeutung von Referenzkursen aus einzelwirtschaftlicher Sicht - Erwartungsbildung, Leistungsfähigkeitsmessung, Verhaltensbeurteilung und Gestaltung von Austauschbeziehungen mit Devisenreferenzkursen - Anforderungen an Devisenreferenzkurse - Kursbildungsverfahren im Überblick - Beurteilung von Referenzkursverfahren.