Show Less
Restricted access

Das lyrische Werk Hilde Domins im Kontext der deutschen Literatur nach 1945

Series:

Jianguang Wu

Die Lyrik Hilde Domins ist dem literarischen Rang nach den Werken von Nelly Sachs und Paul Celan ebenbürtig. Ein wesentliches Anliegen dieser Arbeit ist es daher, Hilde Domins Schaffen zu würdigen und die Hochrangigkeit ihres Werkes in Einzelanalysen darzulegen. Zunächst wird Domins Lyrik im Kontext der deutschen Literatur nach 1945 dargestellt. Vor diesem Hintergrund werden die Themen, Motive und Bilder in ihrer Lyrik untersucht. Es wird gezeigt, daß sich die Themen und Motive der Dominschen Lyrik nicht chronologisch entwickelt haben – wie in allen bisherigen wissenschaftlichen Abhandlungen behauptet – , sondern daß sie immer wieder auf ein Grundrepertoire an Bildern, Motiven und Formen zurückgreift, dieses variiert und erweitert. Die Analyse von drei Einzelgedichten, in der Motive und Strukturen untersucht werden sowie eine kontextuelle Interpretation der lyrischen Texte geleistet wird, bildet einen zweiten Schwerpunkt dieser Arbeit.
Aus dem Inhalt: Die deutschsprachige Lyrik nach 1945 – Deutsche Dichter jüdischer Herkunft – Die Stellung Hilde Domins – Lyrik und Biographie – Die Deutung der Themen, Motive und Bilder: Exil, Liebe Rückkehr, Reflexion über die Sprache, Lyrik als Kommunikation – Das öffentliche Gedicht – Analyse der Gedichte Deutung Ziehende Landschaft, Rückkehr der Schiffe und Ich will dich.