Show Less
Restricted access

Organisations- und Rechtsformwahl in der öffentlichen Siedlungsabfallwirtschaft

Eine empirische Untersuchung unter Berücksichtigung ökologischer, rechtlicher und politischer Restriktionen

Series:

Jürgen Michael Wagner

Im Mittelpunkt dieser empirischen Arbeit steht die Bestimmung der kommunalen Organisations- und Rechtsform in der Siedlungsabfallwirtschaft. Dazu werden die Rahmenbedingungen analysiert, Restriktionen abgeleitet sowie einzel- und gesamtwirtschaftliche Überlegungen integrativ verknüpft. Der Stand der Privatisierung wird dargestellt.
Die Organisationsoptionen werden anhand von sechs Kriterien zielsystemspezifisch bewertet (Entscheidungswege, Besteuerung, Finanzierung, Rechnungs-, Personal- und Vergabewesen). In Abgrenzung zum Shareholder Value Konzept der Privatwirtschaft wird hierzu ein Citizen Value Konzept für den öffentlichen Sektor entwickelt. Die Ursachen für abweichende Bewertungen der festgestellten Unterschiede werden so transparent. Dadurch wird die Privatisierungsdiskussion versachlicht und die strategische Bedeutung der Organisationsform sichtbar.
Aus dem Inhalt: Abfallrecht – Kommunales Wirtschaftsrecht – Organisations- und Rechtsformen – Politische Steuerung – Privatisierung – Public Private Partnership – Ressourcenschonung – Siedlungsabfallwirtschaft – Umweltökonomie – Ziele von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen.