Show Less
Restricted access

Romanische Sprachen in Amerika

Festschrift für Hans-Dieter Paufler zum 65. Geburtstag

Series:

Kerstin Störl and Johannes Klare

Vom Norden Kanadas bis zum Süden Argentiniens – romanische Sprachen werden auf dem gesamten amerikanischen Kontinent gesprochen. Neben amerikaspezifischen Eigenentwicklungen waren es die vielfältigen Kontakte mit amerindischen, afrikanischen und europäischen Sprachen, die zu zahlreichen Varietäten, Misch- und Kreolsprachen führten. Die in verschiedenen romanischen Sprachen beziehungsweise in Deutsch verfaßten siebenundvierzig Aufsätze geben einen systematischen Überblick über grundsätzliche und spezielle Fragen dieser komplexen Erscheinungsformen. Mit der Festschrift ehren die Verfasser den Berliner Romanisten und Lateinamerikaspezialisten Hans-Dieter Paufler. Diese Festschrift enthält: 26 Beiträge in Deutsch, 14 contribuciones en español, 5 contributions en français, 1 contribuição em português, 1 contribuzione in italiano.
Aus dem Inhalt: Sprachen in Kanada und im Norden der USA: Französisch, Italienisch, Michif – Spanisch, Französisch und Italienisch im Kontakt zum US-amerikanischen Englisch – Das Aufeinandertreffen von Europäern und Indios in den spanisch- und portugiesischsprachigen Gebieten Mittelamerikas und Südamerikas – Sprachen karibischer Inseln und des südamerikanischen Nordens: Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Bozal, Papiamentu und die Kreolsprachen Haïtis, Martiniques und Guadeloupes – Sprachliche Varietäten des Spanischen und Portugiesischen in Südamerika – Ein sprachlicher Schmelztiegel im äussersten Süden Südamerikas: Spanisch, Französich, Italienisch, Katalanisch, Galicisch.