Show Less
Restricted access

Hansekaufleute in Brügge

Teil 4: Beiträge der Internationalen Tagung in Brügge April 1996

Series:

Nils Jörn, Werner Paravicini and Horst Wernicke

Im April 1996 vereinte eine Internationale Tagung in Brügge Hanse- und Wirtschaftshistoriker aus Belgien, Deutschland, Estland, Frankreich, Großbritannien, Kanada, Lettland, den Niederlanden, Polen, Schweden und den USA. Ziel des Treffens war die Auswertung eines von der DFG über mehrere Jahre an den Universitäten Greifswald und Kiel geförderten Projektes zum hansischen Handel in Brügge. Ausgehend von einer 1985 im Brügger Stadtarchiv wiederentdeckten Akziseliste, die 1992 als Teil dieser Reihe ediert wurde, haben 16 junge Historiker die dort enthaltenen Namen einzelnen Hansestädten zugeordnet. Ihre Ergebnisse stellten sie auf der Brügger Tagung zur Diskussion.
Renommierte Wirtschaftshistoriker lieferten Beiträge zum hansischen Kontor in Brügge, in denen sie die außenpolitischen Bedingungen, die hansischen Handelsgüter und -techniken und den Brügger Geldmarkt unterrichten und auf diese Weise den Rahmen für die vorgelegten Detailstudien schufen.
Aus dem Inhalt: Horst Wernicke: Einleitung – Luc Devliegher: Het Oosterlingenhuis te Brugge – Dietrich W. Poeck: Kontorverlegung als Mittel hansischer Diplomatie – Dick de Boer: Brügge-London-Ostseeraum – Ingo Dierck: Hansische Älterleute und die Brügger Führungsschicht – Renée Rössner: Hansische Memoria in Brügge – Walter Stark: Über Handelstechniken auf dem Brügger Markt um die Wende vom 14. zum 15. Jahrhundert – Arnold Esch: Brügge als Umschlagplatz im Zahlungsverkehr Nordeuropas mit der römischen Kurie im 15. Jahrhundert: die vatikanischen Quellen – James M. Murray: Hanse merchants and the Bruges Money Market 1366-1370 – Anke Greve: Brügger Hosteliers und hansische Kaufleute: Ein Netzwerk vorteilhafter Handelsbeziehungen oder programmierte Interessenkonflikte? – André Vandewalle: Accijnswezen en vervoergezelschappen met betrekking tot de dranken te Brugge in de 14de en 15de eeuw – Erik Ratzmann: Die Akzisezahlung in Brügge: ein charakteristisches oder ein zufälliges Ereignis in der kaufmännischen Laufbahn der Oosterlinghe? – Rudolf Holbach: Brügge, die Hanse und der Handel mit Tuch – Richard W. Unger: Beer imports into the Low Countries – Andreas Niemeck: Woher stammt das Bier der Brügger Osterlinge? – Klaus Militzer/Renée Rössner: Rheinischer Wein in Brügge – Detlef Kattinger: Skandinavisch-flandrische Handelsbeziehungen im hohen und späten Mittelalter – Nils Jörn: Die Emanzipationsbestrebungen der livländischen Städte in der Hanse in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts – Birte Schubert: Revaler Zollbücher und Brügger Steuerlisten. Flandernhändler im Spiegel zweier Quellen – Georg Asmussen: Analogien zu der Familie Vecknichusen und zu ihrem Handel im 14. Jahrhundert – Henryk Samsonowicz: Die wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen Flandern, Polen und Preußen – Stephan Selzer: Prosopographie eines Schiffsunglücks - Schadenslisten preußischer Flandernhändler als Parallelüberlieferung zur Brügger Steuerliste – Nicole Kiesewetter: Stralsunder Hansekaufleute in Brügge. Die Personengruppe um den Kaufmann Hermann Hosang – Renée Rössner: Zur Frage der Zugehörigkeit Duisburgs zur Hanse – M. R. Hermans: Die deutsche Konnexion: Zutphen, Handelsstadt im 14. Jahrhundert – Simone Abraham-Thisse: Les Intérêts des Hanséates en France: XIIIe-XVe siècles – Werner Paravicini: Schlußwort.