Show Less
Restricted access

Der globale Telekommunikationsmarkt

Telekommunikationsdienste als international handelbare Dienstleistung

Series:

Markus Langenfurth

Der globale Telekommunikationsmarkt befindet sich derzeit in einer weitreichenden Umgestaltungsphase. Weltweit sind in den vergangenen Jahren in einer Reihe von Ländern die nationalen Märkte für Telekommunikationsdienste vollständig oder teilweise liberalisiert worden. War die klassische Organisation der Telekommunikation von nationalen Monopolen geprägt, die jeweils ein Land mit Diensten versorgten, so ergibt sich in einem liberalisierten Umfeld für Anbieter auch die Möglichkeit, in ausländische Märkte einzutreten - Telekommunikationsdienste werden so zu einer handelbaren Dienstleistung.
Die Arbeit greift die Umgestaltung der nationalen Telekommunikationsmärkte auf und untersucht, welche Möglichkeiten und Formen einer grenzüberschreitenden Erbringung von Telekommunikationsdiensten sich durch die Liberalisierung ergeben. Darauf aufbauend werden die spezifischen Handelshemmnisse in der Telekommunikation identifiziert. Im Rahmen des Dienstleistungsabkommens GATS hat sich auch die Welthandelsorganisation WTO mit dem globalen Markt für Telekommunikationsdienste und den bestehenden Handelshemmnissen beschäftigt. Es erfolgt in dieser Arbeit daher ebenfalls eine Darstellung der Einbindung von Telekommunikationsdiensten in das GATS und eine Überprüfung, inwieweit dieses Abkommen in der Lage ist, Handelshemmnisse abzubauen. Die Untersuchung schließt mit einer detaillierten Übersicht und Beurteilung der Marktöffnungszugeständnisse aller am WTO-Telekommunikationsabkommen beteiligten Länder.
Aus dem Inhalt: Telekommunikaton: Begriffs- und Marktabgrenzung - Wettbewerb und Regulierung in der Telekommunikation - Dienstleistungen und Telekommunikationsdienste: Merkmale und Einbindung in das GATS - Der globale Telekommunikationsmarkt und das WTO-Abkommen: Ergebnisse und Implikationen.