Show Less
Restricted access

Das pädagogische Experiment des Schreibenden

Untersuchungen zu Walter Benjamins Rezensionen pädagogischer Literatur von 1924 bis 1932

Series:

Horst Bokma

Die Arbeit ist ein Beitrag zur pädagogischen Rezeption des Werkes von Walter Benjamin. Anhand seiner Rezensionen pädagogisch gehaltvoller Literatur wird eine Kennzeichnung des Lehrcharakters dieser Schriften vorgenommen, der im Begriff des «pädagogischen Experiments» zu fassen ist. Eine distanzierte Lektüre zeigt, daß sich Benjamins Schriftstellertum ab Mitte der zwanziger Jahre an der Bühnentechnik Brechts orientiert und erzieherisch als Inszenierung des Schreibens wirksam ist.
Aus dem Inhalt: Zur Figur des pädagogischen Schriftstellers Walter Benjamin – Die Funktion der Montage und der Technik des Zitats – Zur Lehrfunktion des literarischen Experiments – Die Inszenierung des Schreibens.