Show Less
Restricted access

Musikalische Aktion in der Opera buffa

«Il mercato di Malmantile» von Carlo Goldoni

Series:

Christian Kipper

Die musikalische Umsetzung szenischer Aktion gehört zu den zukunftsweisenden Errungenschaften der Gattung der Opera buffa in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Am Beispiel von Carlo Goldonis Libretto Il mercato di Malmantile und dessen Vertonungen durch Domenico Fischietti (1757), Josef Barta (1784), Domenico Cimarosa (1784) und Niccolò Zingarelli (1792) untersucht der Autor die Variationsbreite der musikalischen Aktionsdarstellung vor dem Hintergrund der zeitgenössischen Operntheorie. Die vergleichende Analyse von Parallelvertonungen und deren Librettogrundlage erlaubt es, den allmählichen Wandel der Beziehung von Szene und Musik in den Arien und Ensembles der Opera buffa präzis zu beschreiben.
Aus dem Inhalt: Die Theoretiker der Opera buffa – Das Libretto Il mercato di Malmantile und seine Modifikationen – Ein Vergleich der Arien und Ensembles in den Parallelvertonungen des Librettos Il mercato di Malmantile.