Show Less
Restricted access

«Eigentlicher Bericht / So wol auch Abcontrafeytung»

Eine Untersuchung der nicht-allegorischen Nachrichtenblätter zu den Schlachten und Belagerungen der schwedischen Armee unter Gustav II Adolf (1628/30-1632)

Series:

Annette Hempel

Die Arbeit befaßt sich mit illustrierten Nachrichtenblättern des Dreißigjährigen Krieges zu den Schlachten und Belagerungen der schwedischen Armee unter Gustav II Adolf. Sie überprüft deren Zuverlässigkeit als Nachrichtenmedium des 17. Jahrhunderts und bestimmt ihren Stellenwert innerhalb der damaligen «Printmedien». Schwerpunkte der Untersuchung sind die Fragen, auf welche Quellen die Bilder und Texte der Flugblätter zurückgehen könnten, inwieweit es überhaupt möglich war, korrekte Informationen zu liefern und ob diese wirklich so objektiv sind, wie es auf den ersten Blick scheint. Darüber hinaus wird thematisiert, welchen Wert die illustrierten Nachrichtenblätter im Gegensatz zu den oft mit gleichem Text herausgegebenen nicht illustrierten Flugschriften für den Leser haben können.
Aus dem Inhalt: Methode einer einheitlichen Bild-Text-Untersuchung – Terminologie und Sprache frühneuzeitlicher Printmedien – Flugblätter und Flugschriften: Nachrichten und Propaganda im Dreißigjährigen Krieg – Schlachten und Belagerungen: Stralsund (1628) bis Lützen (1632).