Show Less
Restricted access

Qualitätssicherung in der betrieblichen Weiterbildung

Evaluation eines neuentwickelten Trainingsmodells zum Thema Führung und Gespräch im Krankenhaus

Series:

Ekkehard Hofmann

Zur Optimierung der Qualitätssicherung in der betrieblichen Weiterbildung wird ein Trainingsmodell vorgestellt, in dem sich die nötige soziale Managementkompetenz besonders effektiv entwickeln läßt. Zentrales Merkmal ist die am Einzelfall orientierte kontrollierte Praxis; so läßt sich die Wirksamkeit dieser Weiterbildung kontinuierlich darstellen und die Qualität bereits während der Leistungserstellung sichern. Workshop, Seminar, Einzelberatung und die Anwendung in den dazwischenliegenden Transferphasen im Krankenhaus sind die Etappen dieses Trainings.
Aus dem Inhalt: Begriffsbestimmung von Evaluation und Qualitätssicherung – Kriterien für den Erfolg von Weiterbildungsmaßnahmen – Evaluation in der betrieblichen Weiterbildungspraxis – Prozeßorientierung und Prozeßlenkung als Ausgangspunkt der Qualitätssicherung – Das Konzept der kontrollierten Praxis – Selbst- und Fremdbeurteilung als zentrale Methoden der Datengenerierung – Realisierung des Trainings in einem süddeutschen Klinikum.