Show Less
Restricted access

Elektronischer Vertragsschluß – Ablauf und Konsequenzen

Ein Rechtsvergleich zwischen dem amerikanischen und dem deutschen Recht

Series:

Norman B. Thot

Die Arbeit vergleicht das Recht der Vereinigten Staaten mit dem der Bundesrepublik Deutschland, betreffend die Schließung von Verträgen mittels Internet aufgrund bereits geltender Rechtsnormen. Dabei berücksichtigt sie verschiedene Gesetzentwürfe, die für die Schließung von elektronischen Verträgen einschlägig sind. Die Arbeit beschäftigt sich ferner mit der Zurechenbarkeit von elektronisch übermittelten Mitteilungen und vergleicht dabei die digitalen Signaturgesetze von Utah und die SigG der Bundesrepublik Deutschland. Die Konsequenzen eines Vertragsabschlusses mittels Internet, die Ausübung von Gerichtsbarkeit über Internetaktivitäten in den Vereinigten Staaten und in der Bundesrepublik Deutschland sowie die Frage, wie das jeweils anwendbare Recht ermittelt wird, sind ebenfalls Gegenstand dieser Untersuchung.
Aus dem Inhalt: Vertragsabschluß: Statute of Frauds, UCC Artikel 2B, Formerfordernisse, AGBs, Datenschutz – Vertragszurechenbarkeit: Digitale Signaturen, SigG – Gerichtsbarkeit – Caselaw, EuGVÜ, ZPO – Anwendbares Recht: Restatements, UCC, EGBGB.