Show Less
Restricted access

Humanität, Interkulturalität und Menschenrecht

Series:

Gregor Paul, Thomas Göller, Hans Lenk and Guido Rappe

Gibt es universal gültige Menschenrechte? Und wenn ja, wie lassen sie sich begründen und verwirklichen? Welche Möglichkeiten und Grenzen sind kulturunabhängig und welche kulturspezifisch? Solchen und ähnlichen Fragen gehen die Beiträge nach. Dabei kommt ein weites Spektrum unterschiedlichster Informationen, Gesichtspunkte und Argumente ins Spiel.
Aus dem Inhalt: Jutta Limbach: Geleitwort der Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts – Thomas Göller: Kulturelle Pluralität und menschliche Würde. Eine Problemskizze – Heiner Roetz: Das Menschenrecht und die Kulturen. Sieben Thesen – Kenichi Mishima: Menschenrechte und kulturelles Selbstverständnis – Gregor Paul: Ansätze zu einer globalen Ethik in der Geschichte der Philosophie in China – Fuad Kandil: Verbreitete Haltungen und Einstellungen in arabisch-islamischen Gesellschaften zum aktuellen Menschenrechtsdiskurs – Heidi Meier-Menzel: Ursachen und Folgen der Glaubwürdigkeitskrise in der Menschenrechtsfrage – Dieter Senghaas: Der aufhaltsame Sieg der Menschenrechte – Walter Heß: Überlegungen zum Problem des Naturrechts – Guido Rappe: Menschenrechte und die Anfänge des Naturrechts: Moralität und Legalität in der griechischen und chinesischen Antike – Hans-Georg Möller: Individualität und Menschenrechte. Zur Theorie Niklas Luhmanns und möglichen sinologischen Implikationen – Bernward Grünewald: Menschenrechte, praktische Vernunft und allgemeiner Wille. Zur Geschichte eines moralphilosophischen Konzepts – Karlfriedrich Herb: Paradoxien der Freiheit. Zur Problematik der Menschen- und Bürgerrechte bei Rousseau – Heinz Müller-Dietz: Menschenrechte zwischen nationalstaatlicher Souveränität und weltanschaulichen Systemen – Matthias Kaufmann: Die «Artfremdheit» der Menschenrechte. Carl Schmitts Version des Relativismus – Ioanna Kuçuradi: Der Staat, die Staaten und die Menschenrechte – Hans Lenk: Ein Menschenwürdeanrecht auf sinnvolle Eigentätigkeit.