Show Less
Restricted access

Wirtschaftswachstum, Wissensdiffusion und ausländische Direktinvestitionen

Eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel Irland

Series:

Ilona Monz

Gegenstand der Untersuchung ist die theoretische und empirische Analyse der Wachstumswirkungen ausländischer Direktinvestitionen in wirtschaftlich weniger entwickelten Ländern. Dazu wird das Wachstumsmodell von Romer (1990) um ausländische Direktinvestitionen erweitert. Es wird herausgearbeitet, dass die Wachstumswirkungen der ausländischen Direktinvestitionen von dem Umfang der Diffusion des durch die Direktinvestoren transferierten Wissens abhängen. In der empirischen Analyse wird der Einfluss der ausländischen Direktinvestitionen auf das Wachstum der lokalen irischen Unternehmen geschätzt. Es wird gezeigt, dass in Irland neben der Ansiedlungsförderung ausländischer Tochtergesellschaften die Kanäle gestärkt werden müssen, durch die das ausländische Wissen zu den lokalen Unternehmen diffundiert.
Aus dem Inhalt: Transfer und Diffusion ausländischen Wissens – Theoretische Analyse der Wachstumswirkungen ausländischer Direktinvestitionen – Empirische Analyse der Wachstumswirkungen ausländischer Direktinvestitionen in Irland – Wirtschaftspolitische Konsequenzen.