Show Less
Restricted access

Sprachkunst und Übersetzung

Gedenkschrift Ernst Sander

Hans-Albrecht Koch

Ernst Sander (1898-1976) gehört zu den hervorragendsten Vermittlern französischer und englischer Literatur in unserem Jahrhundert. Sein übersetzerisches Werk umfasst mehr als 150 Übertragungen allein aus dem Französischen - darunter Werke von Balzac, Maupassant und Montherlant, um nur einige der von Sander dem deutschen Publikum vertraut gemachten französischen Autoren zu nennen. Aus dem Englischen übersetzte Sander u.a. literarische Arbeiten von Walter Pater und Oscar Wilde - auch dies ein Beweis für seine aussergewöhnliche Leistung als Vermittler fremdländischer Literatur.
Sanders eigenes schriftstellerisches Werk reicht von Bühnenbearbeitungen über Romane und Erzählungen bis zu meisterhafter Essayistik. Seine Tätigkeit als Kritiker und Lektor - u.a. bei Reclam - brachte ihn mit zahlreichen bedeutenden Autoren wie Thomas Mann, Hugo von Hofmannsthal und Stefan Zweig in Verbindung.
Die von Hans-Albrecht Koch unter dem Titel «Sprachkunst und Übersetzung» herausgegebene Gedenkschrift enthält neben Texten von Sander selbst Würdigungen von H. Leip und N. Erné, eine Untersuchung des Sanderschen Werks, zahlreiche Dokumente, darunter die Briefe Hofmannsthals und Stefan Zweigs an Sander sowie eine Beschreibung der Ernst-Sander-Sammlung in Braunschweig und eine umfassende Bibliographie.