Show Less
Restricted access

Lied und Liedidee im Ostseeraum zwischen 1750 und 1900

Referate der 8. internationalen musikwissenschaftlichen Tagung «Musica Baltica – interregionale musikkulturelle Beziehungen im Ostseeraum». Greifswald – Lubmin, November 1998

Series:

Ekkehard Ochs, Peter Tenhaef, Walter Werbeck and Lutz Winkler

Der vorliegende Band enthält Referate, die anläßlich der Tagung «Lied und Liedidee im Ostseeraum zwischen 1750 und 1900» im November 1998 am Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald gehalten wurden. Wie zahlreiche vorherige Bände der Greifswalder Reihe ist er dem Generalthema «Musica Baltica – interregionale musikkulturelle Beziehungen im Ostseeraum» gewidmet und dokumentiert damit einen Schwerpunkt in der musikwissenschaftlichen Forschungsarbeit an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität.
Aus dem Inhalt: Ekkehard Ochs: Musiklandschaft Ostseeraum – Gerd Rienäcker: Überlegungen zu einer Theorie des klavierbegleiteten Sololiedes – Peter Tenhaef: Johann Abraham Peter Schulz und die Simplizitätsideale des Liedes – Wolfgang Ruf: Zur Liedkonzeption Johann Friedrich Reichardts – Matthias Schneider: «Schäfers Klage» - Goethes Liedtext im Spiegel zeitgenössischer Vertonungen: Zelter, Reichardt, Tomášek, Schubert – Lutz Winkler: Nordischer Ton in den Balladen von Carl Loewe? – Jolanta Woźniak: Die Sammelhandschrift «Arien und Rundgesänge» aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts in der Danziger Bibliothek der Polnischen Akademie der Wissenschaften – Danuta Popinigis: Die Danzigerin Emilie Goroncy und ihre «Sechs Lieder mit Begleitung des Piano-Forte» (1832) – Jerzy Michalak: Jenny Lind, Sigurd Lunde und andere Sängerinnen und Sänger aus dem Norden in Danzig – Carsten Hatting: Das klavierbegleitete Sololied des 19. Jahrhunderts in Dänemark – Niels Martin Jensen: Andreas Peter Berggreen (1801-1880): ein dänischer «Liedermann des Volks» – Jarmila Gabrielová: Die Lieder von Peter Arnold Heise (1830-1879) und Peter Erasmus Lange-Müller (1850-1926) – Folke Bohlin: Johann Christian Friedrich Hæffners «Schwedische Lieder» (1818) – Lennart Hedwall: Erik Gustaf Geijer (1783-1879) als Schlüsselgestalt des schwedischen Liedes – Michael Kube: Konvention und Originalität in den «Östersjön»-Vertonungen von Franz Berwald, August Melcher Myrberg und Carl Fredrik Ullman – Walther Dürr: Zur Textbehandlung in den deutschsprachigen Liedern August Södermanns – Hella Brock: Nationale und internationale Komponenten des Liedschaffens von Edvard Grieg im Spiegel von Selbstzeugnissen des Komponisten – Walter Werbeck: Zwischen nordischem Ton und eigenem Stil: Die Lieder von Edvard Grieg – Klaus-Peter Koch: Deutschsprachige Lieder in Riga bis um 1850 – Heike Müns: «Der Beruf des Seemanns ist von jeher ein singender gewesen» - Zum Wandel der Funktionen des Shantys im Ostseeraum.