Show Less
Restricted access

Komplexes Problemlösen und Zusammenhangswissen in der beruflichen Bildung

Evaluation eines Unterrichtskonzeptes zur Verbesserung des Erwerbs von Zusammenhangswissen und dessen Anwendung beim komplexen Problemlösen mittels einer Verlaufsuntersuchung und einem computersimulierten Problemlöseszenario

Series:

Clemens Espe

Die empirische Studie befasst sich mit der Frage, ob und wie sich der Erwerb und die Anwendung von Zusammenhangswissen im Umgang mit komplexen Problemstellungen verbessern lässt. Dazu wird ein Unterrichtskonzept erarbeitet und mit einer umfassenden Verlaufsuntersuchung evaluiert, das die Anwendung einer stark auf der Arbeit mit Netzwerken basierenden ganzheitlichen Problemlösungsmethode an einer konkreten betrieblichen Problemstellung zum Inhalt hat. Um auch Aussagen über den Einfluss auf das Problemlöseverhalten der Schulungsteilnehmer machen zu können, wird ein computersimuliertes Problemszenario eingesetzt. Dadurch können konkrete Folgerungen auf Umsetzbarkeit und Wirksamkeit des angewandten Unterrichtskonzeptes geschlossen werden.
Aus dem Inhalt: Forschungsstand und Forschungsfragen – Theoretische Grundannahmen – Zwei Modellversuche als Untersuchungsfeld – Verlaufsuntersuchung – Untersuchung zum Problemlöseverhalten.