Show Less
Restricted access

Die allgemeine Umsatzbesteuerung im zwischenstaatlichen Handel der USA

Ein Beitrag zur Diskussion des Umsatzsteuersystems im Europäischen Binnenmarkt

Series:

Markus Danwerth

In den USA werden allgemeine Umsatzsteuern auf den Ebenen der Bundesstaaten und Kommunen erhoben. Aufgrund der dezentralen Steuerkompetenz fallen die Steuersätze im amerikanischen Binnenmarkt regional unterschiedlich aus. Im zwischenstaatlichen Handel der USA (Interstate Commerce) treten damit die gleichen Besteuerungsprobleme auf wie im innergemeinschaftlichen Handel der EU. Die Arbeit zeigt, nach welchen Regeln der Interstate Commerce belastet wird, und würdigt anschließend die geltende Praxis. Der Vergleich mit dem Umsatzsteuer-Verfahren der EU kommt zu dem Ergebnis, dass die europäische Lösung zur Besteuerung grenzüberschreitender Warenströme der US-amerikanischen Regelung sowohl unter allokativen als auch unter fiskalischen und administrativen Gesichtspunkten überlegen ist.
Aus dem Inhalt: Grundlagen der US-amerikanischen Umsatzbesteuerung – Besteuerung des innergemeinschaftlichen Handels der EU – Besteuerung des Interstate Commerce – Vorbild USA?