Show Less
Restricted access

Unternehmensbewertung durch Finanzanalysten als Ausgangspunkt eines Value Based Measurement

Series:

Christian Kames

Als oberstes Ziel der Unternehmensführung wird vielfach die Steigerung des Unternehmenswertes für die Eigentümer (Shareholder Value) propagiert. Ein Blick auf die Entwicklung der Aktionärsstruktur börsennotierter Unternehmen zeigt, daß zunehmend institutionelle Investoren als relevante Eigentümergruppe angesehen werden müssen. Institutionelle Investoren greifen zur Fundierung ihrer Entscheidungen maßgeblich auf Empfehlungen von Finanzanalysten zurück. Für eine Operationalisierung des Shareholder Value-Gedankens und die Konzeption einer wertorientierten Unternehmensrechnung (Value Based Measurement) ist es daher von Bedeutung, wie Finanzanalysten Unternehmen bewerten. Im Rahmen dieser Arbeit wird anhand einer empirischen und theoretischen Analyse eine Bestandsaufnahme der Bewertungspraxis von Finanzanalysten vorgenommen und Implikationen für die Ausgestaltung einer wertorientierten Unternehmensrechnung abgeleitet.
Aus dem Inhalt: Unternehmensbewertung durch Finanzanalysten als Ausgangspunkt eines Value Based Measurement – Die Operationalisierung des Shareholder Value-Gedankens – Bewertungspraxis der Finanzanalysten – Finanzanalysten als Bindeglied zwischen institutionellen Investoren und Management.