Show Less
Restricted access

Managerkarrieren

Eine empirische Untersuchung des Karriereerfolges in mittleren Führungsebenen deutscher Großunternehmen

Series:

Udo Burchard

In den Zeiten von Change- und Leanmanagement verändern sich auch die Karrieremöglichkeiten in Unternehmen. Ziel der Arbeit ist es, die Erfolgsfaktoren von Managerkarrieren in mittleren Führungsebenen deutscher Großunternehmen herauszuarbeiten. Auf der Basis einer Analyse von internationalen, insbesondere anglo-amerikanischen, empirischen Karriereerfolgsstudien wird ein Karrieredeterminantenmodell entwickelt. Die hierin formulierten Beziehungen zwischen Karriereerfolgs- und Prädiktorvariablen werden anhand von 16 Hypothesen mit Hilfe eines Fragebogens an einer Stichprobe von 337 Mittel-Managern aus 11 deutschen Großunternehmen empirisch überprüft.
Es kann gezeigt werden, daß der objektive bzw. subjektive Karriereerfolg einen signifikanten Zusammenhang mit der eingesetzten Wochenarbeitszeit, einer kooperativ-bestimmten Mikrostrategie im Tagesgeschäft, dem Ausbildungsmerkmal Studium und dem Person-Environment Fit aufweist.
Zahlreiche andere Hypothesen, beispielsweise zur Leistungs- und Karriereorientierung, zur Sozialkompetenz und zur Studiennote, müssen zurückgewiesen werden.
Aus dem Inhalt: Horizontale und vertikale Karriere – Berufliche Entwicklung und Berufsforschung – Beruflicher Erfolg im Unternehmen – Ein- und mehrdimensionale Erklärungsansätze – Karrieredeterminierende theoretische Konstrukte – Karrieredeterminantenmodell – Empirische Untersuchung.