Show Less
Restricted access

Absatzwege und Vertragskonzepte für forstliche Umwelt- und Erholungsprodukte

Schlussfolgerungen aus 98 Fallstudien vor dem Hintergrund des Transaktionskostenansatzes

Series:

Berthold Mertens

Der Autor untersucht Absatzwege und Vertragsstrukturen bei der Vermarktung von Produkten aus den Umwelt- und Erholungsleistungen des Waldes. Anhand von 98 Fallstudien wird gezeigt, welche Transaktionen bei der Vermarktung von Umwelt- und Erholungsprodukten auftreten und an welchen Stellen Transaktionskosten entstehen. Produktstrukturen forstlicher Umwelt- und Erholungsprodukte werden analysiert, und Absatzwege für diese Produkte werden aufgezeigt. Vertragsbeispiele und Musterverträge erläutern die rechtlichen Strukturen der Zusammenarbeit von Forstbetrieben, Absatzmittlern und Kunden. Erklärungs- und Gestaltungsbeiträge des Transaktionskostenansatzes werden problem- und fallbezogen vor dem Hintergrund empirisch beobachteter Vermarktungslösungen dargestellt.
Aus dem Inhalt: Vermarktungsmöglichkeiten für forstliche Umwelt- und Erholungsprodukte – Produktstrukturen, Absatzwege und Vertragsgrundlagen – Traditionelle forstliche Produkte – Übernachtungsmöglichkeiten – Bildungsveranstaltungen und Managementtrainings – Umweltsponsorships – Nutzungsverträge für Reitwege, Mountainbikestrecken, Loipen etc. – Verträge über die CO2-Speicherung auf Waldflächen – Trinkwasserschutz im Wald – Umweltbildungseinrichtungen im Wald – Transaktionskostenansatz für die Ableitung genereller Empfehlungen hinsichtlich der Absatzwegewahl und Vertragsgestaltung bei der Vermarktung forstlicher Umwelt- und Erholungsprodukte.