Show Less
Restricted access

Die Preisregulierung der Briefdienste

Ökonomische Analyse des deutschen Postgesetzes

Series:

Claudia Lorentzen

Zentrales Element der Studie ist die im Postgesetz fixierte Preisregulierung bei Briefdiensten. Anhand einer ökonomischen Analyse des Gesetzes wird seine Eignung hinsichtlich der verfolgten volkswirtschaftlichen Ziele beurteilt. Als Referenznorm dienen die Ergebnisse eines hypothetischen Wettbewerbs. Die Autorin stellt heraus, ob die Macht der marktbeherrschenden Deutschen Post AG mit den im Postgesetz festgelegten Grundversorgungs- und Preisregulierungsverfahren beschränkt wird, inwieweit davon die Wettbewerbsfähigkeit der Deutschen Post AG betroffen ist und inwiefern folglich das Postgesetz dem Wettbewerb zuträglich ist.
Aus dem Inhalt: Die Produktionsstruktur der Briefdienstleistungen – Die schleichende Liberalisierung: das neue Postgesetz – Grundlagen und Aspekte der Regulierung – Normative Ansätze zur Preisregulierung – Der Universaldienst und seine Finanzierung über den Ausgleichsfonds – Die Entgeltregulierung nach Abschnitt 5 PostG – Offener Dienstezugang und die Preisregulierung bei Teilleistungen.