Show Less
Restricted access

Informationsökonomische Markenpolitik

Zur Bedeutung der Informationsökonomie für die Markenpolitik von Herstellern

Series:

Marcus Schölling

Im Zentrum der Untersuchung stehen die informationsökonomischen Funktionen von Marken. Auf der Basis von Modellen wird eine Systematik von sechs spezifisch informationsökonomischen Funktionen von Marken aufgebaut. Ausgehend von dieser Funktionensystematik werden Bezüge zu Wettbewerbsverhältnissen, Güter- und Transaktionstypen hergestellt. Die Bezüge ermöglichen u.a. eine Unterstützung markenpolitischer Entscheidungen, die sich in Unternehmen ergeben können.
Aus dem Inhalt: Informationsökonomische Betrachtung der Marke – Wettbewerbssituation des Unternehmens und Markenfunktionen – Informationsökonomische Güterarten und Transaktionstypen – Funktionen der Marke.