Show Less
Restricted access

Bewertung von Unternehmensakquisitionen unter Berücksichtigung von Realoptionen

Series:

Mehdi Mostowfi

Mit der Theorie der Realoptionen haben neuere kapitalmarktorientierte Modelle, die eine explizite Berücksichtigung der Werthaltigkeit unternehmerischer Flexibilität bei der Bewertung von Investitionen ermöglichen, in die investitionstheoretische Literatur Eingang gefunden. Dieses Buch analysiert, welche Konsequenzen sich aus der Theorie der Realoptionen für Unternehmensbewertungen im Zusammenhang mit geplanten Akquisitionsprojekten ableiten lassen. Dabei wird auch der Frage nachgegangen, inwiefern die Realoptionstheorie gegenüber den klassischen Ansätzen der flexiblen Planung eine Neuerung darstellt. Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung wird im Schlußkapitel ein allgemeines, der Praxis zugängliches Kalkül zur Berücksichtigung von Realoptionen bei der Unternehmensbewertung entwickelt.
Aus dem Inhalt: Realoptionsansatz als Konzept zur Bewertung unternehmerischer Flexibilität – Konsequenzen der Existenz von Realoptionen für die Bewertung von Unternehmensakquisitionen.