Show Less
Restricted access

Personenkonstellationen in mittelhochdeutschen Heldenepen

Untersuchungen zum Nibelungenlied, zur Kudrun und zu den historischen Dietrich-Epen

Series:

Tatjana Rollnik-Manke

Wurde in der bisherigen Forschungsliteratur zu den Heldenepen entweder der Handlung oder den Charakteren Vorrang eingeräumt, so bietet diese Arbeit einen neuen Ansatz, der beidem gerecht wird.
Nach der Personenkonstellation zu fragen, heißt, Beziehungen zwischen Figuren zu analysieren, Veränderungen dieser Beziehungen zu beobachten und ihre Auswirkung auf die Handlung festzustellen. Daraus sind Aufschlüsse darüber zu erwarten, wie der Dichter ein Beziehungsgeflecht herstellt und wie er Handlung in Bewegung setzt und in Gang hält. Die Autorin stellt bei einem chronologischen Durchgang durch die Epen die Personenkonstellationen dar und wertet sie im Schlußwort aus, um die Erzählweise zu beurteilen.
Aus dem Inhalt: Einführung in die Themenstellung – Das Nibelungenlied – Die Kudrun – Die historischen Dietrich-Epen – Dietrichs Flucht – Rabenschlacht – Auswertung: Vergleich der Epen bezüglich ihrer Konstellation und Erzählkunst.