Show Less
Restricted access

Die Prüfung IAS-konformer Konzernabschlüsse

Besonderheiten vor dem Hintergrund der Erwartungslücke bei der Abschlußprüfung

Series:

Dirk Heering

Mit der Veröffentlichung der ersten dualen und parallelen IAS-konformen Konzernabschlüsse für das Geschäftsjahr 1994 hielt die Internationalisierung der Rechnungslegung Einzug in die deutsche und österreichische Konzernrechnungslegung. Die Jahresabschlußprüfung hinkte dieser Entwicklung hinterher. Besonders vor dem Hintergrund der Schließung der Erwartungslücke der Abschlußprüfung, einem Anliegen des Gesetzgebers und der Berufsverbände, geht diese Arbeit der Frage nach, inwieweit die Anwendung der IASC-Rechnungslegung die Erwartungslücke der Abschlußprüfung beeinflußt. Neben einer kurzen Gegenüberstellung von IAS und HGB sowie einer Analyse der rechtlichen Grundlagen zur Prüfung IAS-konformer Konzernabschlüsse zeigen die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung, daß mit der Anwendung anglo-amerikanisch geprägter Rechnungslegungsstandards durchaus Konsequenzen für die Abschlußprüfung verbunden sind.
Aus dem Inhalt: IAS-konforme Konzernabschlüsse – Prüfung von IAS-konformen Jahresabschlüssen – Unterschiede der Prüfung eines HGB-Abschlusses und eines IAS-Abschlusses – Rechtliche Grundlagen der Prüfung von IAS-Abschlüssen.