Show Less
Restricted access

Maritime Netzwerke und europäische Industriepolitik

Series:

Karsten Seidel

Erstmals werden in diesem Band Industrie- und Regionalpolitiken der EU für den maritimen Sektor unter Netzwerk-Fragestellungen untersucht. Die maritime Wirtschaft hat seit Anfang der neunziger Jahre die Rolle als Pilotsektor bei der Entwicklung einer neuen industriepolitischen Konzeption der EG eingenommen. Insbesondere durch Instrumente der Institutionalisierung von multilateralen Kooperationen und der Vernetzung von industriellen und öffentlichen Akteuren soll die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden. Die langjährigen Erfahrungen des Verfassers mit den verschiedenen Ansätzen einer maritimen Industriepolitik werden systematisch und chronologisch aufbereitet und unter Einbeziehung theoretischer Arbeiten zum Konzept der dialogorientierten Netzwerke weiterentwickelt. Auf Basis der theoretisch-konzeptionellen Erkenntnisse und der empirischen Fallanalysen wird das Konzept eines möglichen regionalen industriepolitischen Netzwerkes am Beispiel der maritimen Region Bremen entwickelt.
Aus dem Inhalt: Industriepolitik der EU – Wettbewerbsvorteile – Maritime Wirtschaft – Netzwerkgesellschaft – Dialogorientierte Netzwerke – Regionale maritime Cluster.