Show Less
Restricted access

Die Händlerzufriedenheit als Zielgröße im vertikalen Marketing der Automobilwirtschaft

Series:

Alexander Decker

Die Zufriedenheit der Automobilhändler mit ihren Herstellern erfährt in jüngerer Vergangenheit in der Praxis große Aufmerksamkeit. So vermuten beispielsweise Automobilhersteller, daß über die Steigerung der Händlerzufriedenheit eine Steigerung der Kundenzufriedenheit oder sogar des Absatzes möglich ist. Die Händlerzufriedenheit wird somit zur wesentlichen Zielgröße im vertikalen Marketing. Betrachtet man jedoch die wenigen wissenschaftlichen Auseinandersetzungen zu dieser Thematik, so wird deutlich, daß es bei weitem noch nicht geklärt ist, welchen Nutzen die Erhebung der Händlerzufriedenheit tatsächlich erwarten läßt. Auf der Basis einer theoretischen Fundierung des Konstruktes erfolgt eine umfassende Analyse zur Bedeutung der Händlerzufriedenheit als Zielgröße im vertikalen Marketing der Automobilwirtschaft. Die theoretischen Vorüberlegungen werden im Rahmen einer empirischen Studie in Zusammenarbeit mit einem Automobilhersteller überprüft.
Aus dem Inhalt: Vertikales Marketing in der Automobilwirtschaft – Theoretische Diskussion des Konstruktes Händlerzufriedenheit – Vergleich mit verwandten Konstrukten – Qualitative Händlerzufriedenheitsbetrachtung – Theoretische und empirische Analyse der Bedeutung der Händlerzufriedenheit als Zielgröße für die Automobilwirtschaft – Handlungsempfehlungen.