Show Less
Restricted access

Förderung der fremdsprachlichen Kompetenz durch bilingualen Unterricht

Empirische Untersuchungen

Series:

Winfried Bredenbröker

Diese Arbeit möchte einen Beitrag leisten zur Evaluierung der sprachlichen Komponente des bilingualen Unterrichts, d.h. des fremdsprachigen Sachfachunterrichts. Die Ergebnisse basieren auf einer zweijährigen Untersuchung an verschiedenen Schulen in Niedersachsen. Sie umfassen die Leistungen von insgesamt 195 Schülern der Klassenstufen 7 und 8 in drei Testserien, jeweils bestehend aus C-Test, Leseverständnistest und Grammatiktest. In den Leseverständnistests zeigt sich die positive Wirkung des bilingualen Unterrichts am augenfälligsten. Bereits nach einem Jahr offenbaren die am bilingualen Unterricht teilnehmenden Schüler ein signifikant differenzierteres Textverständnis. Bei unbekanntem Wortschatz werden von ihnen erheblich häufiger angemessene Inferierungsstrategien verwendet. Zudem ist bei ihnen eine bemerkenswert größere Ambiguitätstoleranz festzustellen.
Aus dem Inhalt: Der bilinguale Unterricht – Auswahl der Testformate und das analytische Verfahren – Durchführung der Untersuchung – Kritische Auseinandersetzung mit dem bilingualen Unterricht in Niedersachsen.