Show Less
Restricted access

Die zivilrechtliche Haftung bei Vertragsverhandlungen

Eine rechtsvergleichende Studie zum deutschen, französischen, ägyptischen und islamischen Recht

Series:

Almontasser Fetih

Beim Verschulden bei Vertragsverhandlungen stellen sich beim Vertragsabschluß immer noch unübersehbare Rechtsprobleme, insbesondere im Bereich der internationalen rechtlichen Geschäftsbeziehungen. Diese rechtsvergleichende Arbeit analysiert die Rechtslage im deutschen, französischen, ägyptischen und islamischen Recht. Das deutsche Recht erkennt die culpa in contrahendo zum Schutz der Verhandlungspartner im vorvertraglichen Stadium an. Das ägyptische und das französische Recht geben der deliktischen Generalklausel einen weitreichenden Anwendungsbereich. Das islamische Recht zeichnet sich demgegenüber durch eine eigene, aber dem modernen Rechtsdenken angepaßte Rechtslehre aus.
Aus dem Inhalt: Geistige und soziale Grundlagen des ägyptischen Rechtssystems im Wandel der Zeit – Die Grundgedanken bei Haftung bei Vertragsverhandlungen im deutschen Recht – Die Haftung bei den Vertragsverhandlungen im ägyptischen materiellen Recht – Die Haftung bei den Vertragsverhandlungen im islamischen Recht.