Show Less
Restricted access

Die Zweckprüfung bei der Ehe und der Erwachsenenadoption

Unter besonderer Berücksichtigung des Zwecks der Erlangung aufenthaltsrechtlicher Vorteile

Series:

Wolfgang Laßleben

Die Arbeit behandelt die Zweckprüfung bei der Ehe und der Erwachsenenadoption. Besonderes Gewicht wird auf Scheinehen zur Erlangung aufenthaltsrechtlicher Vorteile gelegt, die immer wieder die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erregen. Der Autor zeichnet die Geschichte der Scheinehe und der Scheinadoption bis zu den neuen Regelungen des Eherechtsreformgesetzes von 1997 nach. Dabei stellt er vergleichend auch die kirchliche Ehe und die Namens-/Adelsadoption dar. Auf der Grundlage der Zahlen des Statistischen Bundesamtes und der Auswertung von Scheidungsakten nimmt der Autor eine Hochrechnung auf die Zahl der jährlich geschlossenen Scheinehen vor. Der Anhang enthält umfangreiche Tabellen zur Statistik und zu den ausgewerteten sowie in Fachzeitschriften veröffentlichten Fällen.
Aus dem Inhalt: Ehe und Aufenthaltsrecht – Die Zweckprüfung bei der kirchlichen Eheschließung – Das staatliche Recht der Ehe im 19. Jahrhundert/nach dem BGB/nach dem EheG 1938/in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich – Statistik der zweckverfehlenden Ehe – Die Zweckprüfung bei der Erwachsenenadoption – Anhang: 40 Tafeln zur Statistik und zur Auswertung der untersuchten/veröffentlichten Entscheidungen.