Show Less
Restricted access

Die Ertragsbesteuerung des grenzüberschreitenden Handels im Internet

Unter besonderer Berücksichtigung des Gerechtigkeitsprinzips im Internationalen Steuerrecht

Series:

Hans Volkert Volckens

Das Internet stellt aufgrund seiner Besonderheiten erhebliche Anforderungen an das geltende Recht. Die Anonymität der Anwender und die Möglichkeit, mühelos Landesgrenzen zu überwinden sowie die bisher mangelhafte Überwachung der Internet-Aktivitäten vermitteln die Idee eines rechtsfreien Raumes. Im Bereich des Steuerrechts wird im Rahmen einer weltweit geführten Diskussion versucht, Instrumentarien zu entwickeln, um die Einkünfte des Electronic Commerce steuerlich zu erfassen. Uneinigkeit besteht diesbezüglich vor allem hinsichtlich der Frage, ob schon das geltende Internationale Steuerrecht diese Aufgabe wahrnehmen kann.
Aus dem Inhalt: Die Arbeit versucht, die internationale Ertragsbesteuerung des electronic commerce auf der Grundlage der Grundkategorien des Internationalen Steuerrechts zu lösen.