Show Less
Restricted access

Schüleraktiver Experimentalunterricht in der Berufsschule

Experimentalübungen, untersucht am Einsatz eines mobilen Lehrsystems im elektrotechnischen Unterricht

Series:

Fritz Acksteiner

Durch den Einsatz eines vom Autor neu entwickelten Lehrsystems für den schüleraktiven Experimentalunterricht Elektrotechnik im Unterrichtsalltag entstand die Fragestellung nach den Möglichkeiten und Grenzen der eigenständigen Erkenntnisgewinnung bei dieser Unterrichtsform. Mithilfe quantitativer Methoden konnten in einer zweijährigen Untersuchung in sechs Klassen die Grenzen ermittelt werden. Durch qualitative Methoden in Form von Videoevaluationen wurden die Ursachen von Transferblockaden untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass Grenzen der eigenständigen Erkenntnisgewinnung sehr schnell erreicht sein können und daher für den Unterrichtserfolg flankierende methodische Maßnahmen unbedingt erforderlich sind.
Aus dem Inhalt: Entwicklung des schüleraktiven Experimentalunterrichts in der Berufsschule für das Berufsfeld Elektrotechnik ab etwa 1970 – Kriterienkatalog für experimentelle Lehrmittel für den schüleraktiven Experimentalunterricht im Berufsfeld Elektrotechnik – Neue Lehrmittelentwicklungen für den schüleraktiven Experimentalunterricht – Untersuchung der Möglichkeiten und Grenzen der eigenständigen Erkenntnisgewinnung beim schüleraktiven Experimentalunterricht – Schüleraktive Experimentalübungen als Grundlage und integrativer Bestandteil lernortkooperativer Gesamtkonzepte.