Show Less
Restricted access

Griechische Migration in Europa

Geschichte und Gegenwart

Series:

Evangelos Konstantinou

Die Migration, so könnte man sagen, gehört zum Wesen der Griechen. Sie nahmen, wie uns Homer berichtet, schon in der mythischen Zeit den Weg in die Fremde. Odysseus und Alexander der Große gehören zu den repräsentativen Beispielen dieses Wesenszuges der Griechen, die von fernen Welten und anderen Kulturen, aber auch von fernen Quellen wirtschaftlichen Aufstiegs träumen. Die neueste und größte griechische Migration nach Europa hat nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges stattgefunden. Den größten Teil dieser griechischen Emigranten empfing die Bundesrepublik. Von 1960 bis 1976 kamen 623 320 griechische Gastarbeiter hierher, die zusammen mit den Emigranten anderer Länder einen erheblichen Anteil am deutschen Wirtschaftswunder hatten. Hinzu kommt die große Zahl griechischer Studenten, die an deutschen Universitäten studiert haben. Allein in den Jahren 1964 bis 1966 bezifferte sich die Zahl der griechischen Studenten an deutschen Universitäten auf 5 200.
Aus dem Inhalt: Gregori Arsh: On the History of Greek Migration to Russia in the late 18th and early 19th Centuries – Klaus Bringmann: Die Städtegründungen Alexanders des Großen – Lia Brad-Chisacof: La situation linguistique dans les Principautés Roumaines au 18e et au commencement du 19e siécle – Johannes Dimakis: Aus dem Kreis der griechischen Diaspora in Paris in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts: Der Fall des griechischen Gelehrten Panagiotis Kodrikas – Fatima Eleova: Griechische Siedlungen im Gebiet Krasnodar - Geschichte, Sprache, Religion – Giorgio Fedalto: Griechen vom 15. bis ins 19. Jahrhundert in Venedig – Ioannis K. Hassiotis: Modern Greek Diaspora: Typology and Periodization – Pavel Hradečný: Die griechische Diaspora in der Tschechischen Republik: Die Entstehung und Anfangsentwicklung 1948-1956 – Kleitos Ioannides: Cypriot literature and the Greeks of Egypt – Johannes Irmscher: Die Griechenkolonie in Dresden – Ewald Kislinger: Magna Graecia Medii Aevi: Von den sizilianischen Anfängen hin zum kalabrisch-apulischen Griechentum (6.-9. Jahrhundert) – Evangelos Mantzaris: The Greek Cypriot Diaspora in South Africa 1890-1960: Sociohistorical Reflections – András Mohay: Der kulturelle Beitrag der griechischen Diaspora in Ungarn: Die Literaturgeschichte von Georgios Zaviras und ihre geistige Umwelt – Konstantinos Nikas: I Greci a Napoli dal 16° secolo fino ad oggi – Sigrid Skarpelis-Sperk: Die griechische Diaspora in Deutschland – Euthymios Souloyannis: The Greeks in Egypt in the Nineteenth and Twentieth Centuries – Lina Venturas: The Beginning of Greek Post-war Emigration to Belgium: Networks and Strategies – Despina Vlassi: The Greeks in Venice: Intellectual Life, Publishing and Printing Activities – Miroslav Vuceliç: Die Diaspora-Griechen in der serbischen realistischen Literatur – Eleftheria Wollny-Popota: «Aus dem Leben der Deutsch-Griechischen Gesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland».