Show Less
Restricted access

Ökologische Kompatibilität und technologischer Wandel

Series:

Jörg Jasper and Torsten Sundmacher

Die Auswirkungen des technolgischen Wandels auf die menschliche und aussermenschliche Natur stellen ein Urproblem aller Gesellschaften dar. Der vorliegende Sammelband befasst sich mit dem Spannungsverhältnis zwischen natürlicher Umwelt und technologischem Wandel und versucht mit Hilfe von unterschiedlichen Konzeptionen und Zugangsweisen eine Systematisierung dieses Verhältnisses. Dies geschieht in drei thematischen Blöcken: 1. Theoriegeleitete Zugangsweisen zum Umweltproblem in der Ökonomik; 2. Politische und technische Lösungsansätze; 3. Ausgewählte Fallstudien. Hiermit versuchen die Autoren, einen Beitrag zur Etablierung eines neuen Forschungsfeldes zu leisten, das das Spannungsverhältnis zwischen technologischem Wandel und Ökologie in den Mittelpunkt rückt.
Aus dem Inhalt: Torsten Sundmacher: Natürliche Umwelt und ökonomische Theorie. Theoriegeschichtliche Betrachtung eines Verhältnisses – Jörg Jasper: Die Entwicklung der Umweltkonzeptionierung in der Dogmengeschichte der Ökonomik und ihre realgeschichtlichen Hintergründe – Jenny Rieschel: Soziale Konstruktion von Wirklichkeit. Eine epistemologische Problematisierung der Umwelt – Oliver Budzinski: Ökologische Steuerreform und Beschäftigung - Einige Anmerkungen zur Double-Dividend-Diskussion – Dirk Fornahl: Reziproke Beziehungs- und Wirkungszusammenhänge zwischen internationalen Umweltverhandlungen und der nationalen Akteursebene – Torsten Sundmacher: Zur Auswirkung ökologischer Aspekte auf die Technologiewahl von Anlagen der Stromerzeugung – Henning Serger/Ralf Tostmann: Aspekte der Diffusion generischer Technologien in Deutschland - Betrachtungen zur neuen Biotechnologie unter besonderer Berücksichtigung der Gentechnologie – Yücel Calbay: Information and Communication Technologies and the Environment - The Case of the Traffic System – Serguei Zaitsev: Umweltschutz in der Russischen Föderation im Laufe der Neunzigerjahre – Wu Zhicheng: Die ökologische Kompatibilität des technologischen Wandels in der VR China.