Show Less
Restricted access

Translation: Didaktik im Kontext

Series:

Cornelia Feyrer and Peter J. Holzer

Durch die Neugestaltung der Curricula zur Ausbildung von professionellen Übersetzern und Dolmetschern, die auch am Institut für Translationswissenschaft der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck in vollem Gange ist, gewinnt der Bereich der Translationsdidaktik an den österreichischen Instituten für Translationswissenschaft immer mehr an Bedeutung. Der vorliegende Sammelband verfolgt die Zielsetzung, ausgehend von einem interdisziplinären Ansatz Impulse zur Translationsdidaktik in einer Aufsatzsammlung zu vereinen, um so einen Beitrag zum immer größer werdenden Bedarf an Überlegungen zum Gebiet der Translationsdidaktik in unterschiedlichen Ausprägungsformen und Fokussierungen zu leisten. Der Band umfaßt Beiträge von Translationwissenschaftlern und Linguisten, die in Forschung und Praxis tätig sind und Ausschnitte aus ihren Arbeitsbereichen vorstellen.
Aus dem Inhalt: Christiane Nord: Anleitung zum Trockenschwimmen - Übersetzungspropädeutik als Vorstufe zum Übersetzungsunterricht – Sabine Haider: Aspekte der Fachsprachendidaktik: Kontrastiver Fachwissenerwerb und inhaltsseitige Terminologiearbeit als Grundlagen der Qualitätssicherung – Christina Schäffner: Entwicklung von übersetzungsorientierter Textkompetenz – Peter Holzer: Textsortenkompetenz in der Übersetzerausbildung – Cornelia Feyrer: Freie Textauswahl im Übersetzungsunterricht: Aspekte zur Translationsdidaktik – Helga Ahrens: Neue Medien? - Translatorische Ausbildung auf dem Prüfstand – Susanne Göpferich: Vom Übersetzen und der Technischen Redaktion zur Interkulturellen Technischen Redaktion – Wolfgang Pöckl: Die mäeutische Qualität des Übersetzungsvergleichs – Elisabeth Markstein: Literarisches Übersetzen: Mobilmachung der Sprache – Hans J. Vermeer: Die vier Gesichter der Translation - Vor-Worte zu einer λόγος-Interpretation.