Show Less
Restricted access

Frühe Romantik – frühe Komparatistik

Gesammelte Aufsätze zu Ludwig Tieck

Series:

Achim Hölter

Die philologischen Bemühungen der neueren Literaturwissenschaft um Ludwig Tieck versprechen seit den achtziger Jahren, auch den editorischen Status der verstreuten und heterogenen Texte des produktivsten romantischen Dichters und Literaturkenners qualitativ zu heben. Die über einen Zeitraum von 15 Jahren entstandenen, in diesem Band gesammelten Aufsätze und Editionen konnten dazu beitragen, die Tieck-Philologie voranzutreiben. Dabei ging es um eine zuverlässige Darbietung unbekannter Materialien, um eine Differenzierung des bisherigen Tieck-Bildes, vor allem aber auch um neue Perspektiven auf den Dichter und den Literaturkritiker Ludwig Tieck.
Aus dem Inhalt: Aufsätze, Textentwürfe und Literaturkritiken, aus Tiecks Nachlaß ediert – Tieck als Student – Tieck und Dante, Shakespeare, Klopstock – Tiecks mythologische Literaturkritik – Liebe und Haß in Tiecks Ästhetik – Tieck als Komparatist.