Show Less
Restricted access

Auflösen und Herstellen

Zur dialektischen Verfahrensweise der literarischen Décadence in Heinrich Manns «Göttinnen»-Trilogie

Series:

Ina-Gabriele Dahlem

Die literarische Décadence ist einer der schillerndsten Begriffe in der deutschen Literaturwissenschaft. Diese Arbeit versucht, ausgehend von Nietzsches Wagner-Kritik und der neuen literaturwissenschaftlichen Historismus-Forschung, einen strukturalen Décadence-Begriff zu entwickeln. Dieser wird exemplarisch in einer Textanalyse von Heinrich Manns Göttinnen-Trilogie erprobt. Dabei zeigt sich, daß die Verfahrensweise dekadenter Kunst als Dialektik von Auflösung und Herstellung beschrieben werden kann. Die Destruktion von traditionellen narrativen Strukturen bedingt die Konstruktion des Artefaktes, das heißt der Verlust von Bedeutung wird durch Strategien der Ornamentalisierung und Verrätselung kompensiert.
Aus dem Inhalt: Décadence – Zur Aktualität und Geschichte des Begriffs – Der Flaubert-Essay Heinrich Manns als Reflexion des Verfahrens der Décadence – Friedrich Nietzsches Der Fall Wagner – Textanalyse: Ganzheitsauflösung und -herstellung als Verfahren.