Show Less
Restricted access

Lernen mit dem Kreuz

Der Streit um das Schulkreuz als Paradigma unterschiedlicher Beziehungen zwischen Kirche und Staat

Series:

Stefan Ihli

Der «Kruzifix-Beschluß» des Bundesverfassungsgerichtes von 1995 wurde sowohl in der Öffentlichkeit als auch von Theologen und Juristen kontrovers diskutiert. Seither ist eine Vielzahl an Veröffentlichungen zur Thematik erschienen. Dennoch wurde die Vorgeschichte des Verfahrens wenig beleuchtet und die Berufung der Kläger auf die anthroposophische Weltanschauung zumeist unhinterfragt übernommen. Die Abhandlung bietet einen systematisierenden Überblick über die Diskussion des Falles und versucht, die wahre Motivation der Kläger zu eruieren. Anhand der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes, eines internationalen Rechtsvergleichs und rechtsdogmatischer Überlegungen vermag die Arbeit zudem, die entscheidenden Schwachstellen des Kruzifix-Beschlusses aufzuzeigen.
Aus dem Inhalt: Kruzifixe und Kreuze in Klassenzimmern öffentlicher Schulen – Die Rechtslage in Deutschland – Der Kruzifix-Beschluß – Vorgeschichte und Hintergründe – Die ständige Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes – Die Diskussion des Urteils in der Öffentlichkeit – Die Diskussion des Urteils in der Wissenschaft – Länderberichte (EU, Schweiz, USA) – Die Kreuzesdeutung – Rechtsdogmatische Überlegungen – Kritische Zusammenschau.