Show Less
Restricted access

Acta Germanica

German Studies in Africa- Jahrbuch des Germanistenverbandes im südlichen Afrika- Band 26/27 1998/99

Series:

John K. Noyes and Germanistenverband im südl. Afrika

Die Bände 26/27 der Acta Germanica enthalten allgemeine Aufsätze zur neuen deutschen Literatur. Im Thementeil «Die 90er» schauen verschiedene Autoren auf zehn Jahre deutsche Vereinigung zurück und versuchen – hauptsächlich aus südafrikanischer Perspektive – Bilanz zu ziehen. Die Aufsätze im Sonderteil «Deutsche/afrikanische Erzählung» setzen sich mit Berührungspunkten, Differenzen und Überschneidungen der beiden Traditionen auseinander.
Aus dem Inhalt: Petra Liedke Konow: Entstehung, Wirkung und Gestaltung - Heiterkeit, Ausgleich und Vielseitigkeit: Versuch einer umfassenden Definition des Serapiontischen – Galin Tihanov: Dilthey, Gundolf, Simmel: On the genesis of a new paradigm in the German Goethe cult at the beginning of the twentieth century – Nina Wozniak: «Paulus, Paulus, ich habe euch niemals etwas getan.» Der lückenhafte historische Hintergrund zu Hans Grimms Novelle Der Händler – Wolfgang Praxmarer: Eros, Schmutz und Gesetz in Kafkas Romanen – Undine Weber: Aufgabe des Vaterlandes - Suche nach einer neuen Heimat. Zu Koeppens Tod in Rom – Manfred Durzak: Die Wunden der deutschen Wende. Zu Hein, Kunert und Loest – Peter Horn: Über die ideologischen und militärischen Schützengräben hinweg: Jürgen Fuchs’ Gedächtnisprotokolle – Anette Horn: Von keinem Diskurs beherrscht: Das Gedicht Nicht Alle von Jürgen Fuchs – Hans-Jörg Knobloch: Von Tätern und Opfern. Eine neue Runde in der Bewältigung der nationalsozialistischen Vergangenheit – Ulrich Klingmann: Zur Problematik des Gegensatzes zwischen Macht und Leben in Christa Wolfs Roman Medea. Stimmen – Tanja Hemme: «Ein Reise-Jahr in Südafrika». Darstellungsmechanismen und Bekehrungsstrategien eines deutschen Missionars im 19. Jahrhundert – Serge Glitho: Hermann Hesses Schulroman Unterm Rad. Eine Interpretation im Licht afrikanischer Schulromane – Reingard Nethersole: Benjamin’s Storyteller through African Eyes. Rallying the experience of the Ordinary in late modernity – Anette Horn: Sprache und Paranoia: J.M. Coetzee in Kafkas Erzählung Der Bau – Peter Horn: Michael K: Pastiche, Parodie oder der auf den Kopf gestellte Michael Kohlhaas – Peter Horn: Reproducing Stereotypes – Peter Buchholz: Nation Building vor tausend Jahren – Arndt Witte: DaF-Lehren in kulturdistanten Ländern.