Show Less
Restricted access

Eine ökonomische Analyse von Fehlzeiten

Series:

Anja Thalmaier

Spätestens seit den Neuregelungen der gesetzlichen Bestimmungen zur Entgeltfortzahlung in den Jahren 1996 und 1999 nehmen der Krankenstand und seine Bestimmungsgründe einen prominenten Platz in der öffentlichen Diskussion ein. Das Ziel dieser Arbeit besteht darin, wichtige Bestimmungsgründe von Fehlzeiten aufzuzeigen und insbesondere den Zusammenhang zwischen Krankenstand und ökonomischen Anreizen näher zu beleuchten. Die vorwiegend empirische Zielsetzung der Untersuchung wird anhand geeigneter Datensätze auf Basis verschiedener ökonometrischer Modelle evaluiert, wobei insbesondere der Einfluss der Arbeitslosigkeit und der Dauer der Betriebszugehörigkeit auf die Höhe der Fehlzeiten einer genaueren Analyse unterzogen werden.
Aus dem Inhalt: Institutionelle Rahmenbedingungen der Entgeltfortzahlung: Situation in Deutschland und internationaler Vergleich der Reformen zur Entgeltfortzahlung – Bestimmungsgründe von Fehlzeiten: Eine makroökonomische Analyse – Arbeitslosigkeit als Instrument zur Disziplinierung von Arbeitslosen: Eine mikroökonometrische Analyse – Auswirkungen der Dauer der Betriebszugehörigkeit auf das Auftreten von Fehlzeiten.