Show Less
Restricted access

Die Zukunft der Fischerei im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Eine Untersuchung zu Möglichkeiten einer nachhaltigen Fischerei und regionalen Fischwirtschaft

Series:

Ralf Döring

Die Meldungen über zusammenbrechende Fischbestände reißen nicht ab. In der Fischerei sind die Nutzer dabei, die Ressourcenbasis zu zerstören, von der sie abhängen. Der Ruf nach einer nachhaltigen, langfristig tragfähigen Nutzung wird deshalb immer lauter. Bisher gibt es aber kaum Beispiele, wie eine solche Nutzung aussieht.
Die Arbeit analysiert zunächst, wie die Fischereiökonomie dieses Problem behandelt. Darüber hinaus wird untersucht, wie vorhandene Institutionen mit der Krise umgehen. Den Hauptteil bildet die Beschreibung der Rahmenbedingungen in der Fischerei Südost-Rügens sowie ein Szenario, wie die dort ökologisch verträgliche Fischerei, die sich aber in einer ökonomisch kritischen Situation befindet, überleben kann. Die Studie kommt zu einem positiven Ausblick, wenn bestimmte Rahmenbedingungen gesetzt und eine veränderte Vermarktungsstrategie in den nächsten Jahren verfolgt wird.
Aus dem Inhalt: Fischereiökonomie – Fischereimanagement – Deutsche Ostseefischerei – Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung – Zukünftige Rahmenbedingungen im Fischereimanagement – Traditionelle Ressourcennutzung als Schlüssel für eine zukünftig nachhaltige Fischerei – Verfügungsrechte an einer regenerierbaren Ressource.