Show Less
Restricted access

Strafrechtliche Garantenstellungen von Wachpersonen des privaten Sicherheitsgewerbes

Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung durch die Polizei und das private Sicherheitsgewerbe

Series:

Susanne Gunia

Die Untersuchung setzt sich mit den strafrechtlichen Garantenstellungen von Wachpersonen des privaten Sicherheitsgewerbes auseinander. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Frage, ob und inwieweit sich die mit der Übertragung staatlicher Aufgaben auf Private einhergehende Verschiebung von Verantwortungsbereichen von dem Staat auf Private auf die staatsrechtliche Haftung auswirkt. Dabei werden zunächst die allgemeinen Voraussetzungen der strafrechtlichen Garantiehaftung behandelt, bevor auf die Besonderheiten des privaten Sicherheitsgewerbes und der Polizei eingegangen wird. Nach dem Gesamtergebnis der Untersuchung nehmen private Wachpersonen im strafrechtlichen Haftungssystem keine Sonderstellung ein. Anders als Polizeibeamte haften sie nur wie sonstige, nichtgewerblich handelnde Personen, die eine bestimmte Schutzaufgabe übernommen haben.
Aus dem Inhalt: Theoretische Begründung strafrechtlicher Garantenstellungen – Privatisierung auf dem Gebiet der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und Verlagerung des strafrechtlichen Haftungsrisikos.