Show Less
Restricted access

Andy Warhols Record- und Cover Design

Studien zur grafischen und formgegenständlichen Gestaltung von Schallplatten und Schallplattenverpackungen durch Andy Warhol. Am Beispiel «The Velvet Underground & Nico» und «Sticky Fingers»

Series:

Klaus Gier

Während seiner Schaffensperioden wandte sich Andy Warhol zwei von der Kunstwissenschaft bislang kaum wahrgenommenen Medien zu: der Schallplatte und insbesondere der Schallplattenhülle, ihrem Grafik- und Produkt-Design.
In der interdisziplinären Untersuchung und Rekonstruktion dieses Werkbereichs wird detailliert auf Warhols mediale und schöpferische Vielfalt verwiesen und werden seine synthesenhaften Konzeptideen zwischen angewandter und bildender Kunst herausgestellt. Die Ergebnisse zeichnen dabei ein thematisch übergreifendes Bild über Warhols künstlerische Expansion: Diese umfaßt sein stilistisches und technisches Repertoire, Überlegungen zu unterschiedlichen Materialien, Bildträgern und Formaten und schließt die Beschäftigung mit Grafik, Malerei, Objektkunst, Film, Multimedia, die Verwendung von Text- und Bildelementen, von «Images» und einer individuellen Symbol- und Bildersprache ein.
Aus dem Inhalt: Andy Warhols Schallplatten- und Schallplattenverpackungsprojekte (Record-, Cover Design): Rekonstruktion, Ende der vierziger bis Ende der achtziger Jahre – Ikonologie/Typologie, «Cover Image»/Grafik- (Bild-,Textelemente) und Produkt-Design (industrielle Elemente): «The Velvet Underground & Nico» (The Velvet Underground & Nico), «Sticky Fingers» (The Rolling Stones).