Show Less
Restricted access

Bildung und regionale Entwicklung

Eine empirische Untersuchung über die regionalpolitische Bedeutung von Massnahmen zur Verbesserung des Bildungsangebotes, dargestellt am Beispiel von Mittelschulen und Berufsschulen im schweizerischen Berggebiet

Series:

Elisabeth Bühler-Conrad

Die Verbesserung des Bildungsangebotes in peripheren, wirtschafts- schwachen Regionen gilt sowohl in traditionellen als auch in neueren regionalpolitischen Strategien als wichtige Massnahme zur Förderung der regionalen Entwicklung. Allerdings steht eine fundierte, empirisch abgesicherte Klärung regionaler Entwicklungsprozesse bis heute noch aus. So ist es beispielsweise umstritten, ob ein Ausbau des Bildungsangebotes in weniger entwickelten Regionen einen positiven Beitrag zur Bevölkerungsentwicklung leistet oder im Gegenteil die Abwanderung sogar fördert.
Dieses Buch stellt einen Beitrag zur Verbesserung des Erkenntnisstandes über den Zusammenhang zwischen Ausbau des Bildungsangebotes und regionaler Entwicklung dar. Mit Hilfe einer breit angelegten empirischen Untersuchung in vier Regionen des schweizerischen Berggebietes werden die Effekte von Verbesserungen im Mittelschul- und Berufsschulsektor analysiert und bewertet.
Aus dem Inhalt: Direkte Beschäftigungseffekte der Bildungseinrichtungen - Bedeutung der Bildungseinrichtungen im Wohnort- und Standortentscheid - Einfluss der Bildungseinrichtungen auf die Bildungsbeteiligung der regionalen Jugendlichen - Fördern zusätzliche Bildungsmöglichkeiten die Abwanderung?