Show Less
Restricted access

Die Kontrolle von Verwertungsgesellschaften

Eine rechtsvergleichende Studie des Deutschen, Britischen und Europäischen Rechts

Series:

Martin Wirtz

Verwertungsgesellschaften spielen bei der Wahrnehmung vor urheberrechtlichen Befugnissen eine Schlüsselrolle. So sehr die Tätigkeit der Verwertungsgesellschaften grundsätzlich zu befürworten ist, so ist gleichzeitig sicher zu stellen, daß diese ihre Machtposition nicht mißbrauchen. Diese Kontrolle hat grundsätzlich den Charakter der Urheberrechte als ausschließliche Herrschaftsrechte zu achten, da diese Rechtsausgestaltung bei der Wahrnehmung durch Verwertungsgesellschaften weiter wirkt. Diese Studie untersucht die unterschiedlichen Kontrollmechanismen in Deutschland, Großbritannien und nach europäischem Gemeinschaftsrecht. Es werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufgezeigt, um Ansätze für eine mögliche Harmonisierung des Rechtes der Verwertungsgesellschaften aufzufinden.
Aus dem Inhalt: Kontrolle von Verwertungsgesellschaften nach besonderem und allgemeinem Recht in Deutschland, Großbritannien und Europa – Bisherige Kontrolle und Anhaltspunkte für eine europäische Harmonisierung des Rechtes der Verwertungsgesellschaften.