Show Less
Restricted access

Reichskirche – Mainzer Kurstaat – Reichserzkanzler

Series:

Peter C. Hartmann

Nach der Veröffentlichung von zwei Kolloquiumsbänden zur Thematik Mainzer Kurfürst als Reichserzkanzler für Germanien wird hier ein dritter Sammelband zu diesem Themenbereich vorgelegt. Er enthält Beiträge von R. Pillorget zum 30jährigen Krieg, ferner von E. Wolgast, Die Reichskirche im konfessionellen Zeitalter, von A. Schmid, Klosterbibliotheken, P.C. Hartmann über Kurmainz von 1648-1792, von M. Müller, Jesuiten als Beichtväter, H. Schmahl über die Auswanderung aus Kurmainz, von K. Amann über die Arbeit der Reichskanzlei und L. Pelizaeus über den Reichserzkanzler.
Aus dem Inhalt: Hat der Dreißigjährige Krieg zur Vereinigung Europas beigetragen? – Die Reichskirche im konfessionellen Zeitalter – Klosterbibliotheken des Barock im fränkischen und kurrheinischen Raum – Kurmainz - Ein zentrales Territorium des Rhein-Main-Raumes von 1648 bis 1792 – Die Jesuiten als Beichtväter der Mainzer Kurfürsten im 17. Jahrhundert – Innerlicher Mangel und äußerliche Nahrungshoffnung: Aspekte der Auswanderung aus Kurmainz im 18. Jahrhundert – Ein-Blick in die Arbeit der Reichserzkanzlei. Beobachtungen zum erweiterten Aufgabenkreis der Mainzer Erzkanzlei in der frühen Neuzeit – War der Reichserzkanzler bestechlich?