Show Less
Restricted access

Interne Auditierung als Instrument zur Weiterentwicklung von betrieblichem Umweltschutz und von Umweltmanagementsystemen. Eine Fallstudie

Series:

Ekkehard Brümmer

Interne Auditierung stellt ein wesentliches Element normierter Umweltmanagementsysteme dar, dessen praktische Relevanz in dieser Arbeit umfassend untersucht wird. Auf der Grundlage einer mehrjährigen Tätigkeit des Autors als interner Umweltauditor werden die Möglichkeiten und Grenzen interner Umweltaudits als Instrument zur Weiterentwicklung von betrieblichem Umweltschutz und von Umweltmanagementsystemen aufgezeigt. Eine systematische Analyse auf Basis organisationstheoretischer Konzepte zeigt den Einfluss unternehmerischer Rahmenbedingungen und der konkreten Vorgehensweise auf Ablauf und Ergebnis interner Umweltaudits. Durch Verallgemeinerung der Erkenntnisse aus der Fallstudie werden daraus Gestaltungsempfehlungen für die betriebliche Auditpraxis abgeleitet.
Aus dem Inhalt: Interne Umweltaudits als Umweltmanagementinstrument: begriffliche Einordnung, Vorgehensweise und Funktionen – Strukturationstheoretische und mikropolitische Aspekte interner Umweltaudits – Ablauf und Effekte interner Umweltaudits in der Unternehmenspraxis – Empfehlungen zur Gestaltung von Konzeption und Rahmenbedingungen sowie zur Durchführung interner Umweltaudits.