Show Less
Restricted access

Deutschland, Polen und die Politik in der NATO, 1989 bis 1997

Series:

Justus Wilhelm

Die Beziehungen zwischen Deutschland und Polen haben sich seit dem Umbruch 1989 mit einer solchen Dynamik entwickelt, dass sie den Vergleich mit der deutsch-französischen Annäherung und Freundschaft nach dem Zweiten Weltkrieg nicht zu scheuen brauchen. In der vorliegenden Studie weist der Autor nach, dass ein wesentlicher Grundstein für die neue konstruktive Zusammenarbeit die sicherheitspolitische Kooperation beider Staaten war, die in klaren Strukturen der NATO fest eingebettet war und ist. Dadurch bleibt diese Kooperation zwischen beiden Ländern auch langfristig stabil. Die Studie zeigt, welche Voraussetzungen vorliegen müssen, damit auch zukünftige Erweiterungen der NATO oder anderer internationaler Organisationen erfolgreich verlaufen können.
Aus dem Inhalt: Theoretische Vorüberlegungen – Der historische Verlauf: Die drei Phasen der Annäherung – Die Makro- und die Zwischenstaatliche Ebene: Sicherheitspolitische Kooperation in der NATO – Die Mikro-Ebene: Strukturelle Analyse der Normen – Interessen und Handlungsmöglichkeiten in den deutsch-polnischen Beziehungen – Ausblick: Die deutsch-polnische Kooperation als Erfolgsmodell.