Show Less
Restricted access

Von Schmollers wissenschaftlichem Denken zu seinem sozialpolitischen Engagement

Zur Rolle der Volkswirtschaftslehre während der Industrialisierung und staatlichen Neuordnung in Deutschland

Series:

Michael Buss

Gustav Schmoller gründete mit anderen Vertretern der historischen Schule 1873 den Verein für Socialpolitik. Was brachte die deutschen Nationalökonomen dazu, sich mit diesem Verein in ungewöhnlicher Intensität politisch zu engagieren? Dies wird in dieser Arbeit am Beispiel Schmollers untersucht. Darüber hinaus werden die Wirkungen des Engagements aufgezeigt: Welche Resonanz fand der Verein für Socialpolitik bei Öffentlichkeit, Politik und Interessengruppen? Welche Voraussetzungen seines Erfolges liegen in der historischen Schule einerseits und im eben entstandenen Kaiserreich andererseits verborgen? Schließlich überprüft der Autor, welche Spuren Schmollers in der Fortentwicklung der Volkswirtschaftslehre zu finden sind.
Aus dem Inhalt: Schmollers wissenschaftliches Denken – Schmollers Wirkungsfeld: Deutschland vor und nach der Reichsgründung 1871 – Die ersten Jahre des Vereins für Socialpolitik – Schmollers Beitrag zur Weiterentwicklung der Wissenschaften.