Show Less
Restricted access

Beweisverbote als Belastungsverbote aus Sicht des Beschuldigten?

Series:

Tobias Brandis

Beweisverbote waren in den vergangenen Jahren Gegenstand zahlreicher strafprozessualer Abhandlungen und Urteile. Ausgangspunkt war dabei in erster Linie der Schutz des Beschuldigten. Tatsächlich können sich Beweisverbote jedoch auch belastend für den Beschuldigten auswirken, wie bereits Behling zu Beginn des 20. Jahrhunderts betont hat. In jüngerer Zeit hat sich die Diskussion um belastende Auswirkungen von Beweisverboten auf Einzelprobleme wie beispielsweise den Lügendetektortest beschränkt. In dieser Arbeit wird ausgehend von der Funktion der Beweisverbote im Strafprozeß untersucht, in welchen Fallgestaltungen eine materielle oder prozessuale Belastung des Beschuldigten durch Beweisverbote grundsätzlich zulässig ist.
Aus dem Inhalt: Grundsätzliche Zulässigkeit materieller und prozessualer Belastung des Beschuldigten durch Beweisverbote im Strafprozeß – Funktion der Beweisverbote – Wichtige Beispiele: Lügendetektortest, Absprachen im Strafprozeß.